Stacks Image 1142
Lukas Behrens

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, da mich neben dem Teamgeist auch die sportliche und gewiss körperliche Grenzerfahrung daran reizt. Ganz bestimmt wird der Spaß dabei auch nicht zu kurz kommen. Ich habe die Vorstellung, dass dies eine sehr lehrreiche Zeit werden kann.

Ich bin Sporthelfer geworden, weil ich mich gerne sozial engagiere und gerne in einer Gruppe arbeite. Es macht mir Spaß, Dinge die ich dort beigebracht bekommen habe, anzuwenden und glaube, dass die Ausbildung zum Sporthelfer zu meiner persönlichen Entwicklung beiträgt.
Stacks Image 605
Patricia Azevedo Bravo

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich Spaß am Fahrrad fahren habe und ich finde, dass diese Fahrt ein einmaliges Erlebnis für mich ist – und weil ich mehr über Münsters Partnerstädte erfahren und sehen möchte.

Sporthelfer bin ich geworden, weil ich mich ehrenamtlich engagieren möchte. Es macht mir Spaß mit Kindern zu arbeiten und sportlich aktiv zu sein.
Stacks Image 341
Jannik Bruhn

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen,weil ich neue Leute kennen lernen möchte, und weil ich Spaß und Lust daran habe, diese Erfahrung zu machen.

Sporthelfer bin ich geworden, weil ich Spaß habe, mit Kindern und Sportlern zu arbeiten.
Stacks Image 305
Shayne Fernandes Jones

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich gerne Fahrrad fahre und auch andere sportliche Aktivitäten gerne mache. Ich finde, dass man so eine Chance nur einmal im Leben hat und so etwas nutzen sollte.

Ich bin Sporthelfer geworden, weil ich das schon seid der 5. Klasse machen wollte und immer wieder gute Sachen darüber gehört habe.
Stacks Image 128
Kai Finkelmann

Ich möchte am Schul-Rad-Projekt teilnehmen, weil ich sehr fahrradbegeistert bin. Ich habe schon früh das Fahrrad für mich entdeckt und bin schon auf vielen großen Touren gewesen. So bin ich den Ruhrradweg gefahren, Mountainbike in den Alpen und habe am Bike Track Bike Wettbewerb teilgenommen
 
Ich engagiere mich ehrenamtlich als Messdienerleiter, weil ich die Arbeit mit Menschen mag. Die Organisation und Vorbereitung von Aktionen liegt mir. Die Menschen, die man trifft sind jeder besonders und einzigartig. Außerdem helfe ich ehrenamtlich beim Offenen Kindertreff der Gemeinde St. Marien und bin als Schulsanitäter tätig.
Stacks Image 179
Hendrik Girnth

Ich möchte an dem Schul-Rad-Projekt 2015 teilnehmen, weil ich unsere Schule und die Stadt Münster auf der Fahrt und in Orléons/ Beaugency vertreten möchte. Ich freue mich sehr auf die Fahrt, weil ich dort sicherlich viele schöne Erfahrungen machen werde. Bestimmt haben wir auch viel Spaß :-).

Ich möchte viel erleben und die Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Diese werde ich dann sicher auch als Sporthelfer gut einsetzen können und dadurch den anderen Schülern etwas zurückgeben können.
Stacks Image 233
Johanna Greive

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil...
...ich glaube, dass ich meine Schule gut präsentieren kann. Außerdem bin ich gebürtige Münsteranerin und als solche fahre ich sehr gerne mit dem Rad. Diese Aktion ist auch eine günstige Gelegenheit andere Länder zu sehen und neue Leute kennen zu lernen.

Warum ich Sporthelferin geworden bin:
Nachdem mir die Möglichkeit in meiner Schule Sporthelfer zu werden vorgestellt wurde, war eigentlich sofort klar, das nichts anderes für mich in Frage kommen würde.
Ich würde mich selber zwar nicht als übertrieben sportlich oder trainiert bezeichnen, dafür aber hilfsbereit und offen im Umgang mit anderen. In meinen Pflichten und Tätigkeiten sehe ich nicht ein weiteres Schulfach, dem man nur mit halbem Ohr folgt, sondern die Chance andere zu unterstützen und zu motivieren. Außerdem kann ich so meine Organisationsfähigkeit trainieren und neue soziale Kontakte knüpfen.
Stacks Image 536
Johannes Grosse Beckmann

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich immer gerne und mit Spaß Sport mache.
Sporthelfer bin ich geworden, da ich den Kleineren auch gerne helfen will in einem Sport besser zu werden.
Stacks Image 161
Jonas Gunsthövel

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich mich auf eine aufregende und schöne Zeit mit meinen Freunden freue. Ich hoffe viele neue Leute kennen zu lernen. Ich bin sehr gespannt darauf wie es sich anfühlt eine 900km lange Strecke mit dem Fahrrad zurück zu legen. Außerdem freue ich mich darauf drei fremde Länder und deren Kulturen kennen zu lernen.

Sporthelfer bin ich geworden, da ich dadurch einen Einblick in viele verschiedene Sportarten bekomme. Ich finde es aber auch sehr schön jüngeren Kinder bei ihren sportlichen Aktivitäten zu helfen.
Stacks Image 92
Michèl Hertz

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich mit fremden Schülern zusammen mit dem Rad nach Frankreich fahren möchte. Ich möchte neue Freunde finden und mit ihnen zusammen Abenteuer erleben und tolle Erfahrungen machen.
 
Sporthelfer bin ich geworden, da ich viele Sportarten betreibe und diese den Kindern nahebringen möchte. Ich möchte ihnen Spass am Sport vermitteln und ihnen helfen neue Sportarten für sich zu entdecken.
Stacks Image 251
Tobias Hoppmann, Projektleiter

Als Kind und als Jugendlicher habe ich die tolle Möglichkeit erhalten,
unter anderem auf Radtouren durch Norddeutschland mit Freunden,
als Gruppenkind und später als Betreuer auf Ameland und noch viel
später in den Favelaprojekten des Kinder in Rio e.V. in Brasilien
vielfältige Erfahrungen zu sammeln. Sportliche Gruppenerfahrungen,
vielleicht sage ich treffender sinngebende Lebenserfahrungen durch
ernsthafte Herausforderungen, haben mich unter anderem bis auf den
Kilimanjaro hinauf „getragen“. Diese Momente bewegen mich nach wie vor und sie sind eine wichtige Inspiration für meine Arbeit.

Die Sporthelferinnen und Sporthelfer möchte ich stärken! Denn wer sich in seiner Freizeit und in seinem jeweiligen Umfeld oder seiner Lebenssituation „auf den Weg macht und ehrenamtlich anpackt“, dem müssen wir viel größere Herausforderungen zutrauen, an denen man sich bewehrt und an denen die eigenen Grenzen erkannt und vielfach überwunden werden. „Auf gehts!“ In diesem Jahr nach Orléans und Beaugency zu den Partnerstädten nach Frankreich! :-)
Stacks Image 554
Laura Kronabel

Schule: Karl Wagenfeld-Realschule
Praxissemesterstudentin (Mathematik, Biologie)
Ich begleite das Projekt, weil ich Schüler, die sich ehrenamtlich engagieren, dabei unterstützen möchte, eigene Grenzen zu überwinden und neue Erfahrungen zu sammeln. Ich freue mich darauf gemeinsam mit ihnen die Natur und die Kultur anderer Länder auf einer intensiveren Art zu erleben und eine spannende Zeit zu verbringen, an die man sich noch lange erinnern wird.
Stacks Image 215
Jasper Kruse

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil es mir Spaß macht, in einer größeren Gruppe Fahrrad zu fahren. Außerdem war ich noch nie in Paris und Orleans.

Ich bin kein Sporthelfer, ich wurde gefragt, ob ich mitfahren wolle, da ich von meiner ehemaligen Sportlehrerin Frau Hülsmann als sportlich und kompetent angesehen werde. Ich mache öfters freiwillig bei den Aktivitäten der Sporthelfer mit.
Janine Kuhnt

Ich finde die Fahrt nach Orléans ist eine einmalige Sache. Die Vorfreude ist riesig und man hat das Gefühl, dass, wenn man zurück kommt, viel berichtet werden kann.

Ich als Sporthelferin finde es wichtig, anderen Mut zu machen und zu helfen. Ich stelle mich gerne als Sporthelferin zur Verfügung. Außerhalb der Schule war ich Fußballtrainerin „für kleine Kinder“ und weiß, was durchhalten und Verantwortung übernehmen heißt. Ich freue mich sehr, die Herausforderung anzunehmen und mit tollen Menschen zusammen Sport zu machen.
Stacks Image 110
Henrike Lehmann

Ich nehme an diesem Projekt teil, weil…
…ich es klasse finde, wie sich die Schulen hier in Münster dafür einsetzen, dass Jugendliche mehr Ehrenamtsarbeit machen und vor allem andere Kinder und Jugendliche zum Sport treiben bewegen. Dieses Projekt ist eine Erfahrung, die mich in meinem Studium, aber auch in meinem weiteren Leben als Lehrerin später hoffentlich prägen wird und ich solche Projekte später hoffentlich auch an meiner Schule umsetzen kann und viele junge Menschen für derartige außergewöhnliche Schulausflüge begeistern kann.

Ich selbst war in meiner Jugend auch immer ehrenamtlich aktiv, ob im Sportverein oder in der Kirche, ich hatte immer viel Spaß dabei. Deshalb finde ich es besonders wichtig, dass das Ehrenamt weiter gefördert wird. Ich denke, dass es für die Jugendlichen der Schulen ebenfalls eine große Bereicherung sein wir und wir viel Spaß haben werden und viele schöne und prägende Momente erleben werden.

Stacks Image 323
Jonas Mertens

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich jeden Tag Fahrrad fahre und ich Spaß daran habe mit mehreren Leuten durch die vier verschiedenen Länder zu fahren und die Kulturen dahinter kennenlernen zu dürfen.

Ich bin Sporthelfer geworden, weil ich mich gerne ehrenamtlich betätige und Spaß habe mich sportlich fortzubewegen.
Stacks Image 287
Tristan Prange

Ich möchte an an dem Projekt teilnehmen, weil ich gerne Rad fahre und es mal schön ist, mit anderen Leuten so etwas zu erleben!
Mit dem Fahrrad durch verschiedene Länder zu fahren und die Umgebung in einem anderem Tempo als im Auto zu sehen, ist schön!

Ich bin Sporthelfer geworden, weil ich sehr viel Spaß an Bewegung habe und gerne anderen Leuten bei der Bewegung helfe!
Stacks Image 587
Domenica Ramirez Lopez

Ich als Fußballerin liebe den Sport und nehme auch sehr gerne Herausforderungen an. In meinem Fall ist die Fahrradtour nach Orleans eine schwierige aber doch mögliche Herausforderung. Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich mir beweisen möchte, dass ich das schaffen kann. Diese Tour ist für mich eine ganz besondere und einmalige Sache. Man braucht Mut und Durchhaltevermögen, aber auch Lust und Freude am Sport. Mir ist es wichtig, eine Sache durchzuziehen und zu beenden, weil man dann am Ende stolz sagen kann: „Ich habe es geschafft.”

Es macht mir einfach unglaublich viel Spaß, mit anderen Menschen Sport zu machen, egal wie alt sie sind. Ich habe mich zuvor auch schon in anderen Bereichen ehrenamtlich engagiert. So habe ich zum Beispiel in einem Seniorenheim die älteren Bewohner besucht und mich mit ihnen beschäftigt.
Da mir der Sport unheimlich viel Spaß macht, möchte ich mich nun sehr gerne als Sporthelferin engagieren, da ich so auch jüngere Schüler aus meiner Schule in sportlichen Aktivitäten und Sportfesten anleiten kann. Als Sporthelferin gebe ich gerne anderen Menschen Mut und Unterstützung.
Stacks Image 518
Monalisa Stanciu

Ich fahre mit dem Rad nach Orleans, weil ich gerne Sport treibe und diese Tour als besondere Herausforderung für mich sehe. Außerdem bin ich gerne mit Jungendgruppen unterwegs. Es ist eine Gelegenheit, ein wenig von Frankreich kennen zu lernen. Ich bin gespannt darauf wie wir als Gruppe zusammen wachsen werden.

Ich bin Sporthelfer geworden, weil ich mich gerne für andere engagiere. Ich möchte, dass jüngere Schüler an unsere Schule mehr Sport machen, weil sie darüber mehr über Fairness und einem guten Miteinander erfahren. Dazu kann ich mich in den Pausen bei kleinen Sportkämpfen stark machen.

Stacks Image 482
Kristin Stuhr

Schule: Karl-Wagenfeld-Realschule
Praxissemesterstudentin (Sport & Chemie)
Ich möchte das Projekt begleiten, weil ich als Studentin im Praxissemester die Chance nutzen möchte, auch im Bereich des Organisierens und Begleitens von Klassenfahrten Erfahrungen zu sammeln, da auch diese Aufgaben zum Tätigkeitsfeld des Lehrerberufs zählen.
Außerdem halte ich das Projekt für sehr spannend und für eine tolle Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler in ihrer Ausbildung zum Sporthelfer / zur Sporthelferin zu lernen, Verantwortung für sich selbst und für andere zu übernehmen. Daher freue ich mich, an diesem Projekt teilnehmen zu können.

Stacks Image 269
Nina Vennemann

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich gerne Fahrrad fahre und ausserdem gerne mehr über die Partnerstädte von Münster erfahren möchte. Außerdem denke ich, dass die Tour ein einmaliges Erlebnis ist, welches ich gerne miterleben möchte.

In meiner Freizeit helfe ich ehrenamtlich auf einem Reiterhof, den kleinen Kindern ihr Pferd für den Unterricht fertig zu machen.
Stacks Image 61
Hallo, ich bin Paul Walaschewski!

Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich eine gemeinsame Radtour mit anderen Schülern und Sportlern sehr spannend finde.

Sporthelfer bin ich geworden, weil ich als Schwimmer selbst lange Zeit Leistungssportler war und mir gut vorstellen kann, mich ehrenamtlich bei der Betreuung anderer Sportler und Schüler zu engagieren.
Stacks Image 500
Judith Weck

Schule: Karl-Wagenfeld-Realschule
Praxissemesterpraktikantin
Ich möchte an dem Projekt teilnehmen, weil ich darin eine große Chance sehe, Erfahrungen zur Organisation und Durchführung einer Sportfahrt zu sammeln.
Zudem reizt mich die sportliche Herausforderung, über einen längeren Zeitraum jeden Tag im Schnitt 70 km Fahrrad zu fahren.